top of page

Mindset Motivation Talk | Was mache ich falsch?

Aktualisiert: 18. Feb. 2023


Was mache ich falsch?

Das Gefühl, etwas falsch zu machen, kann sehr belastend sein und zu Angst, Stress und Selbstzweifeln führen.


Finde Klarheit und Selbstliebe mit unserem Mindset Motivation Talk.


Fragst du dich manchmal, was du falsch machst? Warum du keinen Partner findest oder nicht den Job hast, der dich glücklich macht? Lass uns dir versichern, dass du nichts falsch gemacht hast.


In meinem Mindset Motivation Talk möchte ich dich daran erinnern, dass du wundervoll bist, genau so wie du bist.


Nimm dir 10 Minuten Zeit und höre dir die Talk-Folge an, um dich mit deinem wahren Ich zu verbinden. Spüre die positive Energie und finde Klarheit und Selbstliebe.


Die Mindset Motivation Talk hilft dir dabei, dich nicht mehr falsch zu fühlen und zu verstehen, was dieses Gefühl mit der Gesellschaft zu tun hat. Ich möchte dich ermutigen, dein eigenes Leben zu leben und dich nicht von Erwartungen anderer beeinflussen zu lassen.

Hör dir die Folge an, wann immer du den Wunsch hast, dich mit deinem inneren Selbst zu verbinden. Finde Klarheit und Selbstliebe und erkenne, dass du nichts falsch gemacht hast.


Dieser Mindset Motivation Talk hilft dir dabei...

💕 dich nicht mehr falsch zu fühlen. 💕 dir klar zu machen, das du nichts falsch gemacht hast. 💕 zu verstehen, was dieses Gefühl mit der Gesellschaft zu tun hat.


Ich wünsche dir viel Spaß.

Folge uns hier und lass uns gemeinsam dein Mindset stärken.


Es gibt jedoch einige Schritte, die du unternehmen kannst, um besser mit diesem Gefühl umzugehen:

  1. Reflektiere deine Gedanken: Identifiziere die Gedanken, die zu diesem Gefühl führen, und reflektiere, ob diese Gedanken realistisch oder begründet sind. Manchmal können wir uns durch negative Selbstgespräche selbst im Weg stehen, und es kann hilfreich sein, unsere Gedanken zu hinterfragen und alternative, positivere Gedanken zu finden.

  2. Konzentriere dich auf deine Stärken: Stell eine Liste deiner Stärken und Erfolge zusammen und erinnere dich daran, was du gut können und was du bereits erreicht haben. Dies kann dazu beitragen, dein Selbstvertrauen zu stärken und deine negativen Gedanken zu überwinden.

  3. Akzeptiere, dass Fehler zum Leben dazugehören: Niemand ist perfekt, und Fehler machen zu können, ist Teil des menschlichen Seins. Versuche, Fehler als Lerngelegenheiten zu betrachten und sich darauf zu konzentrieren, was du aus ihnen lernen kannst, anstatt sich auf das Negative zu konzentrieren.

  4. Sprich mit jemandem: Teile deine Gedanken und Gefühle mit einer Person, der du vertraust, wie einem Freund, Familienmitglied oder Therapeuten. Manchmal kann es sehr hilfreich sein, sich mit jemandem auszutauschen, der einen anderen Blickwinkel auf die Dinge hat.

  5. Praktiziere Achtsamkeit: Achtsamkeitsübungen, wie zum Beispiel Meditation oder Yoga, können helfen, sich auf den gegenwärtigen Moment zu konzentrieren und sich von negativen Gedanken zu lösen.

Indem du diese Schritte unternimmst, kannst du lernen, besser mit dem Gefühl umzugehen, etwas falsch zu machen, und dein Selbstvertrauen und deine Lebensqualität verbessern.


Wünscht du dir Unterstützung, dann buch dir gerne ein Erstgespräch und lass uns gemeinsam schauen, wie ich dich unterstützten kann.



Du kannst dir den Podcast in allen Podcast Apps kostenlos anhören:


Mehr Gedanken über das Gefühl, etwas falsch zu machen:

Das Gefühl, etwas falsch gemacht zu haben, kann unangenehm und unruhig sein. Es kann sich auf verschiedene Situationen beziehen, von kleinen Fehlern bis hin zu großen Entscheidungen, die Auswirkungen auf unser Leben haben können. Es kann sich auch auf verschiedene Lebensbereiche beziehen, wie Beziehungen, Arbeit, Schule oder andere persönliche Ziele.


Wenn wir das Gefühl haben, etwas falsch gemacht zu haben, kann dies negative Auswirkungen auf unser Selbstwertgefühl und unsere Stimmung haben. Wir können uns schuldig fühlen, uns ärgern oder uns Sorgen machen, was andere von uns denken. Es kann uns auch dazu bringen, uns zurückzuziehen oder uns von anderen zu isolieren.


In manchen Fällen kann das Gefühl, etwas falsch gemacht zu haben, eine wichtige Lektion sein. Es kann uns dazu bringen, über unsere Entscheidungen und Handlungen nachzudenken und zu erkennen, was wir falsch gemacht haben. In diesen Fällen kann es uns helfen, in Zukunft bessere Entscheidungen zu treffen und unsere Handlungen zu verbessern.


Es ist jedoch wichtig, zwischen dem Gefühl, etwas falsch gemacht zu haben, und dem tatsächlichen Versagen zu unterscheiden. Es ist normal, Fehler zu machen und gelegentlich Dinge falsch zu machen. Das bedeutet nicht unbedingt, dass wir versagt haben oder dass wir uns für immer schuldig fühlen müssen.


Wenn das Gefühl, etwas falsch gemacht zu haben, jedoch anhält oder uns daran hindert, unser Leben zu genießen, kann es hilfreich sein, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Ein Therapeut oder Berater kann uns dabei helfen, unsere Gedanken und Gefühle zu sortieren und Strategien zu entwickeln, um in Zukunft besser mit schwierigen Situationen umzugehen.

Insgesamt ist es wichtig zu akzeptieren, dass wir nicht perfekt sind und dass Fehler und Misserfolge ein natürlicher Teil des Lebens sind. Das Gefühl, etwas falsch gemacht zu haben, kann uns lehren, in Zukunft bessere Entscheidungen zu treffen und uns auf unsere Stärken und Ziele zu konzentrieren.

Comments


bottom of page